Wohnumfeld

Das Quartier sind auch wir!

Wir haben uns als Gruppe bewusst für eine Liegenschaft in Frankfurt-Griesheim entschieden. Griesheim ist mit seiner spannenden Geschichte und tollen Lage ein Ort, an dem wir uns gut vorstellen können zu leben. Und das bedeutet für uns auch, Verbindungen in unsere soziale Umgebung zu schaffen. Im Erdgeschoss unseres Hauses in der Schöffenstraße sollen Gemeinschaftsräume entstehen, mit denen wir ins Quartier wirken und Menschen in der Nachbarschaft ansprechen wollen – ob Sport, Kultur, Beratung oder Politik: Welche Bereiche da genau abgedeckt werden und was auf Interesse stößt, wollen wir zusammen ausprobieren. Mit unseren gemeinschaftlichen Räumen wollen wir Verknüpfungspunkte in Griesheim schaffen, indem wir bereits bestehende Initiativen und Angebote ansprechen und herausfinden, ob und wie eine Zusammenarbeit gestaltet werden kann.

Konkret planen wir im Erdgeschoss einen Veranstaltungsraum, ein Co-Working-Space und eine Werkstatt.

Veranstaltungsraum – offen und vernetzt

Bei dem Veranstaltungsraum geht es um mehr als die bloße Verwaltung von Räumlichkeiten. Er bietet Raum für Begegnung und zum Austausch mit unseren Nachbar*innen und anderen Gruppen. Hier bieten sich Möglichkeiten, Informationsabende zu verschiedenen Themen zu organisieren, Lesungen zu halten oder sich stetig zu vernetzen. Es darf sich bewegt und getanzt werden und auch bei Stadtteilfeste darf ein Veranstaltungsraum nicht fehlen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Co-Working-Space – kollektiv und kreativ

Im Erdgeschoss planen wir einen Co-Working-Space. Dieser kann zum einen von Hausbewohner*innen genutzt werden. Zum anderen möchten wir den Bereich öffnen und anderen Personen ermöglichen, einen Büroplatz zu günstigen Konditionen anzumieten. Dabei ist die Nutzung der Werkstatt, z.B. für Kreativberufe, inbegriffen. Dies wiederum bietet Raum für Vernetzung und das Entwickeln von gemeinsamen Ideen. Neben den üblichen Schreibtischplätzen soll hier auch ein Kreativstudio mit einem Greenscreen zum Aufnehmen von Videos entstehen. Dieses Studio wollen wir anderen Initiativen und zivilgesellschaftlichen Gruppen zur Unterstützung ihrer Arbeit zur Verfügung stellen.

Werkstatt für alle!

Die Werkstatt steht für alle Menschen aus dem Projekt und aus dem Stadtteil offen. Hier können Dinge repariert, Möbel gebaut oder Siebdruckworkshops stattfinden. Es darf ausprobiert werden, was Spaß macht! Materialien können neu kennengelernt und gemeinsam Kreativität erlebt werden. Im Mittelpunkt steht das Weitergeben und gemeinsame Erlernen von Kompetenzen und Fähigkeiten. So wollen wir immer wieder in Workshops Fähigkeiten miteinander und mit anderen teilen. Denkbar ist für uns dabei auch eine Kooperation mit bereits bestehenden Initiativen und Vereinen. Durch regelmäßige Öffnungszeiten wollen wir allen, die keine eigene Werkstatt haben, ermöglichen unsere mitzunutzen.